Inhalt von Finanz - Crash

Das Finanz - Online - Magazin "Finanz - Crash" wird von Mag. Walter Dreischütz betrieben.

Ich bin Jurist und war vor Corona fast 20 Jahre Rechtsanwalt und habe als solcher Anlage - und Vermögenberatung erteilt.

Da ich derzeit meine Rechtsanwalts - Lizenz ruhend gestellt habe, darf ich keine professionelle Anlageberatung mehr erteilen, meine Meinung ist nur meine private Einschätzung, wenn Sie aber Empfehlungen folgen, machen Sie dies auf eigenes Risiko und eine Haftung meinerseits besteht nicht. Selbstverständlich darf ich auch kein Beratungs-Honorar verlangen oder entgegennehmen.

Diese Website will einerseits Grundlagen in der finanziellen Bildung vermitteln, damit die Menschen nicht ihre gesamten Ersparnisse in der Corona - Krise verlieren und die internationalen Finanzen sowie die Finanzsituation von Österreich analysieren und Anlagetyps geben.

Sie können überdies jetzt sämtliche aktuelle Kurse unter "Kurse" abrufen!

ACHTUNG: Ernst Wolff analysiert die Hintergründe des Krieges und die Absprache durch die Mächtigen dieser Welt

„Der globale Neustart beginnt jetzt!" (Florian Homm & Ernst Wolff)

Endkampf der größten Massenmörder des Westens, Rußlands und Chinas, Menschenleben zählen nicht!

Ich verachte sie alle, sie sind alle Massenmörder, keiner ist besser oder schlechter, aber jeder soll sich seine Meinung bilden, aber vorsicht, Menschenleben zählen nicht, es ist wie bei allen Kriegen in der Vergangeheit auch!

 

Der Westen hat Putin mit Vorsatz provoziert, wissend, dass sich dies ein russischer Diktator niemals gefallen lassen kann und auch wissend, wie brutal dieser Mann vorgeht. Der Westen hat mit Sicherheit angenommen, dass Putin mit China einen Nicht - Angriffspakt vereinbart, jetzt macht er den Krieg, den der Westen wollte und wir in Europa werden alle bittere Auswirkungen spüren, einerseits kommt wieder eine massive Flüchtlingswelle auf uns zu, andererseits hat man die Automobil-Industrie von Deutschland zerstört, an der ganz Europa verdiente, was wird sein, eine Armut bitterer Art wartet auf Europa. Ich habe ehrlich auf einen Putsch durch das Militär in den USA gehofft, nichts ist passiert und dieses einstmal so faszinierende Land hat nicht einmal einen brauchbaren Präsidenten mehr. Damit ist es nur eine Frage der Zeit, wann China Weltmacht Nr 1 wird und wo sich Putin positioniert, das traue ich mir nicht einzuschätzen. Denke, die EU wird zerfallen, was ich allerdings langfristig als positiv sehe, die Papiergeldwährungen werden verschwinden, die Produktion wird extrem schrumpfen, es kommt eine massive Inflation gepaart mit einer starken Stagflation.

Dr Markus Krall: Der Euro wird jetzt zerbrechen

Dr Krall geht davon aus, dass jetzt die Lieferketten zerbrechen bzw schon zerbrochen sind, es somit zu einem Nachfrage - und Angebotsschock kommt, der die Weltwirtschaft drastisch sinken wird lassen, bedingt durch die langen Lockdowns, wodurch es letztlich zu einer massiven Inflation kommt, da die Produktion politisch vorsätzlich zum Erliegen gebracht wurde und vor allem die leistungsfähige Automobil - Industrie endgültig kaputt gemacht hat. Dazu kommt dann der Vertrauensverlust in die Währung, die zu ihrem Ende führt. Mangels brauchbarer Daten nimmt Dr Krall für das endgültige Scheitern des Euro einen Zeitraum von 2 - 6 Quartalen an. die Notenbanken werden die Finanzwelt zwar weiter mit gedrucktem Geld fluten, die massiv gestiegene Geldmenge M3 wird auf viel zu wenig Produkte treffen, das wird den Euro zerbrechen. Ich stelle die fundierte Sprachnachricht von Dr Krall unten rein.  

Wie lange kann das die (Real-)Wirtschaft überstehen?

-Täglich stärker ansteigende Geldmende M3 durch Geld gegen privat unverkäufliche Staatsanleihen, die die Notenbanken aber brav und in großen Mengen kaufen

-steigende Inflation - wie hoch geht sie?

-verstärkende Stagflation, die Preise steigen, das BIP wird mangels Rohstoffen, Energiekosten und ständigen Lockdown- Schikanen immer kleiner - Produktion von Industriebetrieben teilweise geschlossen

-Vor allem Energiepreise explodieren, aber auch die Preise von anderen Rohstoffen

-Einzelhandel, Hotellerie, Gastronomie, Tourismusanlagen teilweise Umsatzverluste von über 80 %

-Zunehmend radikalisierende täglich Demos überfordern zwangsläufig den Polizeiapparat

-Milliardenbeträge werden in PCR  - Tests investiert, aber keine Hilfe für die in wirklicher Armut lebenden Menschen

-Staatsverschuldung ist so hoch, dass sie sich keiner mehr anschauen traut

-EU beschließt Wiederaufbaufonds und weiß nicht, wo das Geld hinfließen soll

-Ungeimpfte werden monatelang weggesperrt und die Kaufkraft der inländischen Wirtschaft bösartig entzogen

-Eltern werden mit CoV - Maßnahmen psychisch fertig gemacht, Kinder absolvieren Tests im Freien bei Minusgraden

-Aber die Aktien steigen und der Goldpreis brutal nach unten manipuliert

-Massenarbeitslosigkeit ist längst eingetreten

- massive revolutionsähnliche Aufstände gibt es in ganz Europa, Kanada und den USA

 

Hätte man diese Prämissen einem Wirtschaftsprofessor vor 2020 vorgelegt und gefragt, wie lange hält das eine Volkswirtschaft aus, denke der wäre zusammengebrochen, wie dies die Realwirtschaft auch irgendwann tun wird. Kaum nachvollziebar, dass die Hochfinanz das Finanzsystem dennoch am Laufen halten kann, wie das möglich war, werden irgendwann die Wirtschaftswissenschafter analysieren, aber offenbar geht es deshalb, weil der Hochfinanz über die gigantisch großen Tech - und Finanz - Konzerne alles gehört! Auch bald die Menschen als digitale Sklaven (Diktatur, Poizeistaat, Transhumanismus) und das herrschende System schleimt und macht eifrig mit!

"Wir stehen vor Umwälzungen, die sich niemand ausmalen kann!" – Ernst Wolff über den Great Reset

Die Hochfinanz manipuliert die Weltwirtschaft

Es ist unvorstellbar, aber die finanzielle - digitale Elite manipuliert die Weltwirtschaft wie es ihr gerade gefällt und ich spreche hier nur über wirtschaftliche Aspekte. Der Einfluß erfolgt über die Digital - Konzerne, wie Microsoft, Google, Apple, Amazon, Facebook, Emerson, Tesla, Black Rock, etc und betrifft das gesamte Finanzsystem der Welt, etwa durch unvorstellbare Erweiterungen der Geldmenge, und den Währungsbereich. Manipuliert werden alle asset - Klassen an der Börse, ganz deutlich kann man das etwa am Goldpreis beobachten. Und die Frage, wann die Inflation bzw Stagflation, wir haben ja beides zu bieten, das totkranke Welt - Finanz - System endgültig tötet, passiert genau dann, wenn dies die Hochfinanz will. Das wird dann der Zeitpunkt sein, wenn das digitale Geld zur Sklavenhaltung eingeführt wird. Hoffentlich kann die Menschheit, von der doch viele diese Zusammenhänge sehen und begreifen, dies noch verhindern! Gott, steh uns bei, viele wollen diesen "Great Reset" nicht, sie wollen biologische lebewesen bleiben! Das ist auch der Grund, warum makroökonomische Modelle keine verlässlichen Analysen mehr liefern können, man kann nicht in diese die massiven Manipulationen einfließen lassen.   

Dr Markus Krall: Der Crash ist schon da, wir bemerken ihn nur noch nicht

Ernst Wolff: Detaillierte Schilderung unserer menschenunwürdigen Zukunft

Probleme bei der Geldanlage

Wie haben unser neies Leitbild mit Goldmünzen und -barren nicht gewählt, weil wir 2022 als Jahr des Goldes ausrufen wollen. Gold wird aber im Anlagebereich als sicherste Anlage (von einem Goldverbot abgesehen) angesehen und derzeit geht es im wesentlichen um die Vermögenssicherung. Die Hochfinanz manipuliert mit ihrem unvorstellbarem Vermögen die Kurse aller assets wie es ihr beliebt, sodaß makroökonomische Modelle nicht mehr richtige Analysen bringen können. Die gilt für Aktien, Anleihen, Immonbilien, Kryptowährungen, Rohstoffe und Edelmetalle gleichermaßen. Nur mehr wirkliche Profis sollten mit risikoreiche Anlagen arbeiten, Laien sollten überhaupt nur mehr sehr konservativ ihr Vermögen sichern, denn keiner weiß, was die Hochfinanz tatsächlich plant und ob und wann das digitale Zentralbankgeld eingeführt wird und als einziges staatliches Zahlungsmittel zugelassen wird!

Hier die Kurse aller assets: www.trading-all-assets.at   

Grundlagen

Grundlagen - Geldentstehung

Um die derzeitige Situation auf den Finanzmärkten verstehen zu können, muß man wissen, wie Geld entsteht.

Geld entsteht allein durch Kreditaufnahme bei einer Bank. Die Kreditsumme wird als Giralgeld lediglich durch einen EDV - Klick erzeugt.

Die Bank muß über die Kreditsumme  - etwa durch Einlagen - nicht verfügen. Sie muß je nach den Richtlinien maximal 5 % der Kreditsumme als Eigenmittel haben.

Jede noch so kleine Bank erhöht also durch Kreditvergabe die Geldmenge.

Inflation - Deflation

Die Inflation bedeutet eine anhaltende Erhöhung des Preisniveaus von Gütern und Dienstleistungen bei einer Minderung der Kaufkraft des Geldes.

Die enorme Erhöhung der Geldmenge durch die Notenbanken allein, führt noch nicht zu einer Inflation. Zu einer Inflation kommt es erst, wenn das Geld ausgegeben wird, man spricht dabei von Umlaufschwindigkeit.

Unter Deflation versteht man den anhaltenden Rückgang von Preisen. Sie entsteht dann, wenn die Nachfrage geringer als das Angebot ist.

Das führt zur Insolvenz von Unternehmen, Maßenarbeitslosigkeit und echter Armut.

Überschuldung aller Staaten

Der Ursprung der massiven Staatsverschuldung aller Staaten auf der Welt liegt in der - unter Grundlagen - gezeigten Entstehung von Geld, welches man Fiat - Geld nennt.

Die Staaten haben nach Loslösung vom Goldstandard in unglaublicher Höhe Schulden angehäuft, zumeist in Form von Staats - Anleihen.

Die amerikanische FED und die europaische EZB senkten die Zinsen immer mehr letztlich auf 0 ab, teilweise werden schon Negativ - Zinsen verrechnet.

Die Regierungen können nur mehr die Zinsen bedienen, Papital wird schon lange nicht mehr zurückbezahlt.

Dadurch haben die Regerungen aber auch kaum mehr einen finanziellen Spielraum.

Die MMT ( modern money - theorie ) geht davon aus, dass man Geld auch in zukunft beliebig durch die Notenbank drucken kann.

Gold, Silber, Edelmetalle, Goldverbot

Gold wird von vielen als Gottes Geld bezeichnet, weil es vor uns da war, aller erdenklichen Krisen überstand und mit etwa 200.000 Tonnen weltweit limitiert ist.

Deshalb raten in Krisenzeiten wie jetzt fast alle Finanz - Experten zum Ankauf von Gold und auch dem kleinen Bruder Silber.

Dies deshalb, weil die Edelmetalle den besten Inflationsschutz darstellen.

Aber der Goldankauf hat auch Risken. Einmal gab es in der Geschichte oftmals Goldverbote durch die Staaten, die die Bürger unter höchsten Strafandrohungen aufforderten, Gold dem Staat auszuliefern, andererseits bringt Gold keine Zinsen und auch ein Kurseinbruch ist immer zu besorgen, noch dazu, wo der Goldpreis so massiv manipuliert wird.

Börsen, Aktien, Anleihen, etc

Aktien sind Anteilsscheine an Unternehmen, die den Anlegern Kursgewinne und Dividenden, den Unternehmen Kapital bringen sollen.

Es liegt nichts so sehr auf der Hand, dass ein Unternehmen, dass in der Realwirtschaft gute Daten aufweist, auch steigende Aktien an der Börse hat.

Dem ist schon lange nicht mehr so.

In der C-Krise haben die extrem hohen Gewinne Microsoft, Apple, Alphabet, Amazon und Facebook gebracht. Die anderen Aktien haben ungleich weniger profitiert.

der Grund war, dass hohe Summen der EU - Hilfsgelder in die Finanzwirtschaft und leider nicht in die Realwirtschaft geflossen sind.

Grundsätzlich sind Aktien, wenn man eine langfristige Anlage plant, eine sehr gute Anlageform, ermöglichen sie es, der breiten Bevölkerung an den Wertsteigerungen von Unternehmen zu profitieren. 

Neue Weltordnung ( NWO ), Weltdiktatur, Impf -Genozid

Viele Menschen haben längst erkannt, dass es in der C - Krise im wesentlichen um die Einführung einer neuen Weltordnung ( NWO ) geht.

Genau genommen wird die Welt seit dem letzten Jahrhundert in die NWO umgebaut.

Es soll nur mehr eine totalitäre Weltregierung, also eine Weltdiktatur geben. 

Mitglieder dieser Weltregierung sind die reichsten Dynastien dieser Welt, wie etwa der Rockefeller - und der Rothschild - Clan oder George Soros, etc, insgesamt sollen 14 solche Clans die Weltregierung bilden.

Um eine zentrale und diktatorische Führung möglich zu machen, muß man die Weltbevölkerung versklaven. Dies soll durch digitales Zentralbankgeld erfolgen und Implantation eines Chip, der die wesentlichen Daten des Individuums enthält.

Alles Privateigentum soll verstaatlicht werden, die Menschen erhalten ein geringes universelles Grundeinkommen.

Derzeit wird wohl der größte Genozid in der Menschheitsgeschichte durch tödliche Spritzen weltweit durchgeführt und die grosse Masse durchschaut das nicht. Das soll eine massive Bevölkerungsverminderung bewirken. Wenn es die Menschheit nicht schafft, durch massive Aufstände das Impfen zu stoppen, werden Milliarden Menschen sterben, so wie dies die NWO will!

Zum Artikel über die NWO

Die größten Gefahren für die Menschheit

Die wirtschaftlich größten Gefahren für die Menschheit bestehen zunächst in der hohen Inflation, die eine Enteignung vor allem der Sparer bewirkt. 

Dann kommt dazu, dass die Industrie und überhaupt alle Unternehmen nicht produzieren können, da chips und vor allem Rohstoffe fehlen.

Der nationale Handel und vor allem die Gastronomie und die Hotellerie sowie die KFZ - Zulieferbetriebe sind de facto meist schon pleite!

Das führt bei steigenden Preisen und fallendem BIP zu einer massiven Stagflation.

Dann kommt die Lebensmittelknappheit und die exorbitant hohen Energiekosten dazu.

Letztlich aber besteht die größte Gefahr darin, dass ein digitales Zentralbank - Geld eingeführt wird, wo wir wie Sklaven im Kommunismus behandelt werden! 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Google Apps for Work