Österreich - Realwirtschaft

Die Wirtschaft in Österreich, die bereits 2019 in eine beginnende Rezession kam, erlitt durch das C - Virus zwei harte Lockdowns, bei der die gesamte Wirtschaft heruntergefahren wurde. Aber auch in den Zeiten, in denen einige Sparten unter massiven Einschränkungen öffnen durften, wurde de facto die Gastwirtschaft, der Tourismus, die Reisebranche, die Künstler und die Veranstaltungsbranche zum völligem Erliegen gebracht.

 

Dies führt zu einem massiven Anstieg der Arbeitslosen und der Kurzzeitarbeit.

Nach Vienna Online gab es im August 2020 etwa 422.910 Arbeitslose und über 450.000 ÖsterreicherInnen in Kurzarbeit, also 872.910 ohne wirklichen Job. Dazu kommen die Selbständig Erwerstätigkeiten ohne Umsatz und die gesamten Sozial - Hilfe - Bezieher. Es gab meldungen, dass es schlimmstenfalls 2 Mio Österreicher am Jahresende ohne Job geben kann. Genaue daten habe ich allerdings nicht.

 

Dies führte zu echter Armut bzw zu stark verringerten Einkommen, die wohl zu einem massiven Einbruch der Nachfrage führen muß.

 

Die Sozialversicherung soll angeblich ein Milliarden - Defizit haben. 

Durch die Maßnahmen der Regierung dürfte ein Großteil der mittelständischen Unternehmer pleite sein, das wird sich erst dann genau zeigen, wenn die Insolvenzanträge gestellt werden müssen, was im April 2021 der Fall sein wird. Solange werden teilweise sogenannte Zombie - Unternehmen, also Firmen, die pleite sind, noch staatlich unterstützt.

 

Wie die Situation der Banken aussieht und in welchem Umfang Kredite nicht mehr rückbezahlt werden können, darüber habe ich keine Informationen.

 

Der Wille der NWO, der auf Zerstörung der an sich schon schlecht laufenden Wirtschaft gerichtet ist, wurde somit von der österreichischen Regierung verwirklicht.

 

Schüler und Studenten dürften wohl auch viel Ausbildungszeit verloren haben.

 

Es wurde somit in Österreich eine kommubistische Planwirtschaft nach dem Vorbild der Diktatur in China schon großteils verwirklicht und die schlimmste zeit der Krise bekommt bekanntlich noch! 

 

 

Es gibt vor dem Verfassungsrecht noch verschiedene Rechtbehelfe, wie etwa den Individualantrag oder die Maßnahmenbeschwerde.

Hier finden Sie uns

Finanz - Crash

Mag. Walter Dreischütz

Simon - Denkgasse 4-6/1/12

1090 Wien

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

067763101478

 

oder senden Sie uns eine E - Mail :

 

office@dreischuetz.com

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Google Apps for Work