Inhalt von Finanz - Crash

Das Finanz - Online - Magazin "Finanz - Crash" wird von Mag. Walter Dreischütz betrieben.

Ich bin Jurist und war vor Corona fast 20 Jahre Rechtsanwalt und habe als solcher Anlage - und Vermögenberatung erteilt.

Da ich derzeit meine Rechtsanwalts - Lizenz ruhend gestellt habe, darf ich keine professionelle Anlageberatung mehr erteilen, meine Meinung ist nur meine private Einschätzung, wenn Sie aber Empfehlungen folgen, machen Sie dies auf eigenes Risiko und eine Haftung meinerseits besteht nicht. Selbstverständlich darf ich auch kein Beratungs-Honorar verlangen oder entgegennehmen.

Diese Website will einerseits Grundlagen in der finanziellen Bildung vermitteln, damit die Menschen nicht ihre gesamten Ersparnisse in der Corona - Krise verlieren und die internationalen Finanzen sowie die Finanzsituation von Österreich analysieren und Anlagetyps geben.

Sie können überdies jetzt sämtliche aktuelle Kurse unter "Kurse" abrufen!

Evergrade Group China 

Der chinesische Immobilien - Gigangt Evergrade hat massive Probleme, er verzeichnet 80 % minus in 3 Monaten. 

Dadurch wird die Immobilien - Blase endgültig zerstört. Mache vermuten, China will diese Entwicklung, um dadurch westliche Mitbewerber um die Weltmacht in massive Schwierigkeiten zu bringen. Diese Entwicklung ist jedenfalls genau zu beobachten.

Aber Evergrade wird nicht nur extreme Probleme am Immobilienmarkt verursachen, sondern kann durch den Crash bei den Immobilien sämtliche Banken gleich mitgerissen werden.

Manche meinen, Evergrade würde wie damals Lehman - Brothers die Weltwirtschaft jetzt tatsächlich zum Zusammenbruch bringen.

Bei der Analyse ist zu beachten, dass es nicht nur um den riesigen Konzen Evergrade geht. Der hat einen teil von Wohnungen gebaut, einen anderen teil aber nicht fertiggestellt und jetzt fürchten verständlicherweise die Eigentümer um ihr Geld. Dazu kommt, dass Evergrade bei vielen Finanz - Konzernen hoch verschuldet ist und gierige Investoren die Grundstückspreise bewußt über dem Marktwert angesetzt haben und die Käufer immer höhere Kredite abschlossen. Man kann also nicht bloß einen oder mehrere beteiligte Konzerne retten, da sehr viele an diesen Evergrade - geschäften beteiligt waren. Kommt es jetzt nicht nur zum Platzen der Immobilienblase, sondern werden auch mehrere Finanzinstitute insolvent, würde sich dies wohl auch auf Europa auswirken.

Der Vergleich mit der Lehman - Pleite ist also durchwegs nicht von der hand zu weisen!   

Unten ein tolles Video zur Evergrade - Problematik

Derzeitige Situation

 Wir haben nun auf der ganzen Welt eine noch nie dagewesene Geldmenge, die Notenbanken, insbesondere die FED und die EZB, drucken immer schneller noch mehr Geld. Dies bedeutet die Finanzwirtschaft wird künstlich am Leben erhalten.

 

Da die Produktion sich dramatisch verringert hat und immer weniger Güter vorhanden sind, ist die Inflation für den Verbraucher in den USA offiziell bereits auf 5 %, in Deutschland und Österreich auf 3,9 %  angestiegen.

Da die Notenbanken die Zinsen auch nicht erhöhen können, da sonst sofort der Zusammenbruch drohen würde, haben die Notenbanken kein Instrument mehr, einen sinnvollen Eingriff in die Finanzwirtschaft vorzunehmen.

So nehmen bereits namhafte Ökonomen, wie etwa Marc Fridrich, an, dass es zur Hyperinflation kommen muß.

Dies bedeutet, es kommt zum Zusammenbruch von Unternehmen in gewaltigen Ausmaß, zur Massenarbeitslosigkeit und zu massiven bürgerkriegsähnlichen Aufständen. Die Kriminalität kann somit nicht mehr gebremst werden.

Bürger, die Kredite auf Immobilien laufen haben, sind besonders gefährdet. Verlieren diese ihr Einkommen, können sie die Kreditrate nicht mehr bedienen und wollen sie verkaufen, müssen sie überhaupt erst einmal einen Käufer in dieser Krise finden und der Verkaufserlös wird die Hypothek nicht abdecken können. Das führt dann zu Obdachlosigkeit und grenzenloser Armut. Die Sozialleistungen werden immer geringer und irgendwann wohl eingestellt.

Auch platzt dann logischerweise die Immobilienblase. 

Man darf nicht übersehen, dass diese Krise von der Hochfinanz gewollt war und nach den Zyklen wir uns in einer noch nie dagewesenen Schuldenproblematik und in einem Absturz in die Rezession und letztlich in die Depression befinden.

Dazu kommt Ende dieses Jahres eine massive Lebensmittelknappheit und da die Rohstoffe extrem gestiegen sind und Lieferketten unterbrochen wurden, kann nicht einmal theoretisch eine normale Produktion entstehen.

Nie darf man übersehen, dass diese Krise von der Hochfinanz gewollt war und nur Menschen eine Überlebenschance haben, die sich auf diesen gewaltigen Umsturz vorbereitet haben. Es wird aber für uns alle extrem hart und ich wünsche jedem viel Glück, wir werden es brauchen! 

 

Dazu kommt, dass die mächtigsten Finanz - Dynastien dieser Welt eine massive Bevölkerungsverminderung durch Gen - Spritzen in Gang gesetzt haben, die Menschen durch selbstgemachte Unwetterkatastrophen, weltweitem Stromausfall und letztlich zum Absturz des weltweiten Internet in eine große Angst versetzt haben, wobei die furchtbaren Szenarien immer und vor allem unerwartet eintreten können.

 

Dann wird noch das digitale Zentralbankgeld als einzig anerkanntes Zahlungsmittel eingeführt, Enteignungen im grossem Umfang durchgeführt, das Bargeld abgeschafft und ein Goldverbot eingeführt. Dies ermöglich dann eine völlige Überwachung der Bürger, wie diese in China schon praktiziert wird.

 

Aber die Menschheit oder ein großer Teil davon wird sich massiv wehren und man muß abwarten, gewinnen diesen Krieg, nichts anderes ist es, die Globalisten oder die Patrioten!

Grundlagen - Geldentstehung

Um die derzeitige Situation auf den Finanzmärkten verstehen zu können, muß man wissen, wie Geld entsteht.

Geld entsteht allein durch Kreditaufnahme bei einer Bank. Die Kreditsumme wird als Giralgeld lediglich durch einen EDV - Klick erzeugt.

Die Bank muß über die Kreditsumme  - etwa durch Einlagen - nicht verfügen. Sie muß je nach den Richtlinien maximal 5 % der Kreditsumme als Eigenmittel haben.

Jede noch so kleine Bank erhöht also durch Kreditvergabe die Geldmenge.

Inflation - Deflation

Die Inflation bedeutet eine anhaltende Erhöhung des Preisniveaus von Gütern und Dienstleistungen bei einer Minderung der Kaufkraft des Geldes.

Die enorme Erhöhung der Geldmenge durch die Notenbanken allein, führt noch nicht zu einer Inflation. Zu einer Inflation kommt es erst, wenn das Geld ausgegeben wird, man spricht dabei von Umlaufschwindigkeit.

Unter Deflation versteht man den anhaltenden Rückgang von Preisen. Sie entsteht dann, wenn die Nachfrage geringer als das Angebot ist.

Das führt zur Insolvenz von Unternehmen, Maßenarbeitslosigkeit und echter Armut.

Überschuldung aller Staaten

Der Ursprung der massiven Staatsverschuldung aller Staaten auf der Welt liegt in der - unter Grundlagen - gezeigten Entstehung von Geld, welches man Fiat - Geld nennt.

Die Staaten haben nach Loslösung vom Goldstandard in unglaublicher Höhe Schulden angehäuft, zumeist in Form von Staats - Anleihen.

Die amerikanische FED und die europaische EZB senkten die Zinsen immer mehr letztlich auf 0 ab, teilweise werden schon Negativ - Zinsen verrechnet.

Die Regierungen können nur mehr die Zinsen bedienen, Papital wird schon lange nicht mehr zurückbezahlt.

Dadurch haben die Regerungen aber auch kaum mehr einen finanziellen Spielraum.

Die MMT ( modern money - theorie ) geht davon aus, dass man Geld auch in zukunft beliebig durch die Notenbank drucken kann.

Gold, Silber, Edelmetalle, Goldverbot

Gold wird von vielen als Gottes Geld bezeichnet, weil es vor uns da war, aller erdenklichen Krisen überstand und mit etwa 200.000 Tonnen weltweit limitiert ist.

Deshalb raten in Krisenzeiten wie jetzt fast alle Finanz - Experten zum Ankauf von Gold und auch dem kleinen Bruder Silber.

Dies deshalb, weil die Edelmetalle den besten Inflationsschutz darstellen.

Aber der Goldankauf hat auch Risken. Einmal gab es in der Geschichte oftmals Goldverbote durch die Staaten, die die Bürger unter höchsten Strafandrohungen aufforderten, Gold dem Staat auszuliefern, andererseits bringt Gold keine Zinsen und auch ein Kurseinbruch ist immer zu besorgen, noch dazu, wo der Goldpreis so massiv manipuliert wird.

Börsen, Aktien, Anleihen, etc

Aktien sind Anteilsscheine an Unternehmen, die den Anlegern Kursgewinne und Dividenden, den Unternehmen Kapital bringen sollen.

Es liegt nichts so sehr auf der Hand, dass ein Unternehmen, dass in der Realwirtschaft gute Daten aufweist, auch steigende Aktien an der Börse hat.

Dem ist schon lange nicht mehr so.

In der C-Krise haben die extrem hohen Gewinne Microsoft, Apple, Alphabet, Amazon und Facebook gebracht. Die anderen Aktien haben ungleich weniger profitiert.

der Grund war, dass hohe Summen der EU - Hilfsgelder in die Finanzwirtschaft und leider nicht in die Realwirtschaft geflossen sind.

Grundsätzlich sind Aktien, wenn man eine langfristige Anlage plant, eine sehr gute Anlageform, ermöglichen sie es, der breiten Bevölkerung an den Wertsteigerungen von Unternehmen zu profitieren. 

Neue Weltordnung ( NWO ), Weltdiktatur, Impf -Genozid

Viele Menschen haben längst erkannt, dass es in der C - Krise im wesentlichen um die Einführung einer neuen Weltordnung ( NWO ) geht.

Genau genommen wird die Welt seit dem letzten Jahrhundert in die NWO umgebaut.

Es soll nur mehr eine totalitäre Weltregierung, also eine Weltdiktatur geben. 

Mitglieder dieser Weltregierung sind die reichsten Dynastien dieser Welt, wie etwa der Rockefeller - und der Rothschild - Clan oder George Soros, etc, insgesamt sollen 14 solche Clans die Weltregierung bilden.

Um eine zentrale und diktatorische Führung möglich zu machen, muß man die Weltbevölkerung versklaven. Dies soll durch digitales Zentralbankgeld erfolgen und Implantation eines Chip, der die wesentlichen Daten des Individuums enthält.

Alles Privateigentum soll verstaatlicht werden, die Menschen erhalten ein geringes universelles Grundeinkommen.

Derzeit wird wohl der größte Genozid in der Menschheitsgeschichte durch tödliche Spritzen weltweit durchgeführt und die grosse Masse durchschaut das nicht. Das soll eine massive Bevölkerungsverminderung bewirken. Wenn es die Menschheit nicht schafft, durch massive Aufstände das Impfen zu stoppen, werden Milliarden Menschen sterben, so wie dies die NWO will!

Zum Artikel über die NWO

Die größten Gefahren für die Menschheit

Geht man von der von Ernst Wolff angenommenen Zukunfsthese aus, so wird die Welt von den mächtigsten Digital - Konzernen, wie Microsoft, Alphabet (Google), Apple, Amazon, etc, und den größten Finanz-Konzernen, wie Black Rock, in Wahrheit regiert. Die Aktien dieser Konzerne haben die reichsten Milliardäre dieser Welt in der Hand.

 

Die schlimmste Maßnahme ist wohl die Durchführung eines Genozid durch Impfungen, die vorsätzlich zumTod führen sollen. Hunger und fehlende medizinische Behandlung. Ein Genozid könnte durch den Klimawechsel durch die Hochfinanz gewollt sein.

 

Dann wäre wohl die Zerstörung der wirtschaftlichen Existenz der Normal - Bürger durch ein steuerbares digitales Zentralbankgeld mit Bargeld-, Bitcoin- und Goldverbot zu nennen, was etwa durch ein Herunterfahren des weltweiten Internets und Einführung von Digitalgeld erreicht werden könnte.

 

Letztlich schafft man privates Eigentum ab und teilt den Menschen etwa ein Grundeinkommen zu und die totale Überwachung und Sklaverei würde Wirklichkeit werden.

 

Was können wir dagegen tun. Eigentlich nur soviele menschen wie möglich über diese Thesen aufzuklären, dass der Widerstand der Menschheit diese Entwicklung stoppt und nicht zuläßt!

 

Am 9. Juli 2021 wurde vom WWF ein Cyberangriff simuliert, der das weltweite Internet still legt. Also nur eine Übung.

Manche meinen der Ernstfall kommt im Oktober, ich denke das eher nicht, da es für die Hochfinanz ein enormes Risiko ist, wenn man die System nicht mehr hochfahren kann, gibt es Anarchie!

Wann kommt es zu einer Währungsreform bzw kommt es überhaupt zu einer

Die Modern Money Theorie geht von der Überlegung aus, dass sich ein Staat durchwegs neu verschulden soll, wenn dies für die Wirtschaft erforderlich ist.

Nach der MMT gibt es somit keine theoretische Schulden - Obergrenze!

Es ist nach ihr auch nicht besonders sinnvoll, Steuern zu erhöhen, da die Abgabenquote ohnehin hoch ist.

Dadurch sollen allerdings mehr Investitionen möglich werden.

 

Der Feind der MMT ist aber selbstverständlich die Inflation. Diese ist derzeit in Deutschland 3,9 % hoch, in den USA bereits 5 %. Da sind wir von einer Hyperinflation aber noch ein Stück weit weg. 

Nur, wenn alles teurer und sehr schnell teurer wird, würden wir in eine Inflations - Spirale kommen, die dann zwingend zu einer Währungsreform führen würde.

Die Vertreter der MMT gehen davon aus, dass die inflation eine vorübergehende ist und etwa bis 2022 - 2023 wieder auf ein normales Maß zurückgehen wird.

 

Daneben gibt es aber zweifellos auch beachtenswerte deflationäre Entwicklungen. 

So ist etwa die künstliche Intelligenz eine deflationäre Entwicklung, weil sie Arbeitsplätze vernichtet. Eine Deflationspirale sehe ich aber wirklich nicht. 

 

Das viel größere Problem ist, dass der Staat das Geld verteilt und das kann er definitiv nicht. Er kann verwalten, aber unternehmerische Gene hat er definitiv keine!

 

Ziemlich sicher bin ich mir, dass das Fiat - Geld in eine Digitale Währung umgewandelt wird. Auch, wenn ich gegen diese Entwicklung wie wohl die meisten Ökonomen größte Bedenken aus dem Aspekt der Menschenrechte sehen.

Es gibt aber durchaus namhafte Ökonomen, die in einem digitalem Zentralbankgeld auch positive Aspekte sehen, was ich persönlich aus dem Blickwinkel meiner Weltanschauung niemals befürworten kann. Abschaffung des Bargelds sowie Goldverbot darf meiner Meinung in einer freien Wirtschaft kein Thema sein!

Dennoch habe ich in letzter Zeit Stimmen gehört, die meinen, der Vorteil wäre, dass etwa Konzerne dort investieren müßten, wo dies Privaten nicht möglich ist. Gleichzeitig meinen sie, in einer solchen zielgerichteten Geldpolitik könnten dann aber auch etwa zinsenlose Darlehen gewährt werden.

 

Ich habe versucht, in diesem Artikel Aspekte aufzuzeigen, die für und gegen eine Währungsreform sprechen. Meiner Meinung nach kommt es, wenn vielleicht auch nocht ganz so schnell, zu einer Hyperinflation, die dann zu einer möglichen weltweiten Währungsreform führen muß, aber ganz abwegig sind die Gegenargumnte auch nicht, sodaß sich jeder Leser seine eigene Meinung selbst bilden muß. Bitte schickt mir Eure Kommentare an meine E - Mail - Adresse, ich würde sehr gerne wissen, wie Ihr über dieses Thema denkt!

 

Ergänzung am 22.9.2021: Cathie Wood sagt, es käme ein deflationärer Crash, wer an einen inflationären Crash glaube, liege falsch!

 

Sollte es aber zu einem crash von Fiat - Geld kommen, müßte ein neues Währungssystem wohl goldgedeckt sein, damit nicht die idiotischen Politiker im Auftrag der Hochfinanz alle 80 - 100 Jahre so eine Katastrophe verursachen können. Allerdings meine ich, es sollte ein zukünftiges Währungssystem nicht so starr sein, wie der alte Goldstandard. Sonst hätte nämlich ein Staat mit fähigen Politikern keine Chance, aktiv in eine Wirtschaftskrise eingreifen. Da würde ich eine zusätzliche Geldmenge schon zulassen, die man aber wieder zB mit Silber oder einem anderen von der Natur limitierten Wert decken müßte.

Welche zeitnahen Maßnahmen plant die Regierung gegen uns 

Wir werden wohl primär mit dem immer mehr in einen echten Impfzwang mit den Gen - Stoffen gedrängt, mit einer Zwangsimpfung muß man immer rechnen, auch wenn ich glaube, dass diese erst später kommt.

 

Sehr weit ist man ja bereits in der Zerstörung der Wirtschaft gekommen, viele Unternehmer haben bereits aufgegeben, was letztlich zur Massenarbeitslosigkeit, Kürzung von Sozialleistungen, zu massiver Kriminalität, Plünderungen, aber auch massiven Aufständen gegen die Regierung führen wird. Ich denke, diese ist auf diese schon recht gut vorbereitet, denn der Zorn der Bürger steigert sich jetzt spürbar und immer mehr Menschen erkennen die wahre Brutalität, die diesen Maßnahmen zugrundeliegt!

 

Angstmache und Psychoterror wird natürlich auch ständig eingesetzt, diese Maßnahmen wirken aber eher dämlich und mit was völlig Unerwartetem müssen wir natürlich stets rechnen, die Menschheit wird aber auch diesen Krieg gewinnen, daran habe ich keine Zweifel!

Markus Krall: Inflation teilweise schon bei 300 %

Dies muß man so verstehen, dass Dr Krall von den Steigerungen bei Aktien und immobilien ausgeht, letztlich meint er denklogisch werden aber letztlich die Lebensmittelpreise erfaßt!

Breaking News: USA im Oktober 21 zahlungsunfähig?

US - Finanzministerin Janet Yellen fordert die unverzügliche Erhöhung der Schuldenobergrenze oder gar deren Aussetzung, da die USA sonst bereits im Oktober die laufenden Zahlungen nicht mehr leisten könnte. Die Republikaner wollen aber da nicht mitgehen, was nach Yellen zu einer "wirtschaftlichen Katastrophe" führen würde!

Eurasien

Nach einer ungeprüften Nachricht noch: China wird neben Rußland die neue Weltmacht und Europa wird eingliedert. Wie gesagt, ungeprüfte Nachricht!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Google Apps for Work